Neue Bücher sind da!

Auch dieses Schuljahr hat der Förderverein unter dem Vorsitz von Herrn Rodenbusch wieder 500 Euro für die Anschaffung neuer Bücher in unserer Bibliothek gespendet. Vielen herzlichen Dank dafür!

In unserem neu gestalteten Leseraum mit dem schönen Baldachin macht das Schmökern jetzt noch viel mehr Spaß! Für den Stoffhimmel ein dickes Dankeschön an Frau Müller, die diesen für uns genäht hat.

30.April 2017

Zirkus in Simmertal

Ein Kind hatte die Idee,  zu einem Zirkusbesuch und alle waren begeistert:

Am letzten Schultag vor den Osterferien war die gesamte Simera Grundschule zu Gast im Zirkus Alexis. Bestaunt wurden akrobatische Übungen unter der Zirkuskuppel, Feuerschlucker, ein tanzendes Pferd und dressierte Hunde, die alle zum Lächeln brachten. Einer der Höhepunkte war die Meisterleistung, sechs Stühle sowie ein kleines Kind nur auf dem Kinn balancieren zu können! Die Manege zum Toben brachte der Clown, der nicht davor zurückscheute, den Zirkusdirektor zum Verzweifeln zu bringen.

„Es war so toll!“, sagten im Anschluss viele Kinder – noch ganz im Zauber der Vorstellung.

20.April 2017

Nachtrag zum Grundschulsportfest Fußball

Anreise

 

Die Fußballmannschaft der Simera Grundschule erzielte am 28.03.2017 beim Endrundenturnier in Bad Kreuznach den 8. Platz.

das Team mit Trainer Schwarz

Das habt ihr toll gemacht!!!

Ein großes Dankeschön für die Unterstützung vor Ort an alle unsere Fans und insbesondere an die Klasse 4b.

Die Fans

 

in Aktion

9.April 2017

Grundschulsportfest Fußball am 16. März 2017

Die Mannschaft der Simera Grundschule um Trainer Herr Schwarz und Co-Trainerin Fau Sandrock  hat am 16. März 2017 erfolgreich am Vorentscheid des Hallenfußball-Turniers der Grundschulen in Bad Sobernheim teilgenommen.  Als Gruppensieger hat sie sich für die Endrunde am 28. März 2017 in Bad Kreuznach qualifiziert. Bravo!!!

22.März 2017

Studientag am 13.03.2017 Kraft tanken im Lehreralltag – Die Simera Grundschule wird bewegt

Am Montag, dem 13.03.2017 bewegte sich die Simera Grundschule unter Anleitung von Jimmy Little. Sein Name war an diesem Tag mit Sicherheit nicht Programm, denn das gesamte Kollegium staunte über die großartigen Anregungen durch diesen motivierenden Mann.

Am Vormittag widmeten wir uns hauptsächlich der Lehrergesundheit. Durch vielfältige Atemübungen wurde das Kollegium dazu angeregt, Entspannungsübungen nicht nur kurzfristig zur Linderung in brenzligen gesundheitlichen Akutsituationen durchzuführen sondern diese auch in die tägliche Routine zu integrieren. Herr Little stellte uns die 7 Phasen des Tages vor, die dafür zu berücksichtigen sind. Es sollten ritualisierte Entspannungsübungen durch aktive Atmung bereits direkt nach dem Aufstehen erfolgen. Hier hat man die erste entspannte freie Zeit für sich ganz alleine. Bereits im Badezimmer sollten wir aktiviert durch Atemübungen in den Alltag einsteigen. Dies setzt sich dann fort, wenn wir auf dem Lehrerparkplatz unser Auto parken. Bevor man mit den Füßen den Boden des Lehrerparkplatzes berührt, bietet sich eine Kurzentspannung noch innerhalb des Autos an. Hier sind wir noch ungestört und befreit von hektischen, multitasking erforderten Aufgaben. Gestärkt durch diese mentale Übung wäre man dann bereit für seinen Unterricht. Die nächste Stärkung sollte sich die Lehrperson in der großen Pause im Lehrerzimmer holen. Auch wenn das Lehrerzimmer oftmals als Schauplatz von Regularien fungiert, sollte man sich von diesen befreien und effektiv seine verbleibenden 4 Minuten für aktive Atemübungen mit Muskelaktivierung nutzen.

Ein weiterer wichtiger Vortragspunkt war die Sensibilisierung für biologische Zusammenhänge. Herr Little erläuterte uns, wie wichtig eine ausreichende Sauerstoffversorgung des Gehirns für die Lernprozesse ist. Bereits nach 30 Minuten „Sitzgefängnis“ verlangt das Gehirn zur besseren Aufnahmefähigkeit nach Sauerstoff und einer Aktivierung der Lungen durch Bewegung. Hier erfolgte im Anschluss eine Auflistung von ermittelten Lüftungszeiten.

Der Nachmittag stand unter dem Gesichtspunkt der integrierten Bewegungsförderung im Schulalltag. Damit auch hier das Kollegium hautnah den Vorteil von Bewegung erfahren konnte, waren wir alle aufgefordert, die einzelnen musikalisch begleiteten Übungen aktiv mitzumachen. Dies geschah natürlich unter Berücksichtigung der geöffneten Fenster zur besseren Sauerstoffzufuhr.

Der Nutzen dieses Studientages bestand zum einen auf Seiten des Lehrpersonals, denn nur ein gelassener, gesunder Lehrer ist fit für den täglichen Einsatz. Um diese Gelassenheit zu aktivieren, bedarf es jedoch einer täglichen Übung, damit sie zur Routine wird. Hier wurden uns deutlich die Möglichkeiten aufgezeigt, bei denen man mit geringem Zeiteinsatz ein Optimum an Entspannung mittels Atemübungen erreichen kann. Für viele ist ein täglicher Aufwand von einem Zeiteinsatz von 30 Minuten, welchen man mit Sicherheit für eine Qi-Gong Einheit benötigt, zu viel. Doch für eine 30-sekündige Atemübung besteht Hoffnung, sie auch im Alltag zu integrieren.

Zum anderen bestand der Nutzen in den Anregungen für unsere Schüler. Uns wurde wieder einmal deutlich, wie wichtig eine bewegte Schule ist. Dies umzusetzen mit minimalen Mitteln und minimalem Zeitaufwand war das beeindruckende Resultat der gezeigten Bewegungslieder durch Jimmy Little.

Somit dankt die gesamte Simera Grundschule für einen bewegten Studientag.

22.März 2017

Winterbundesjugendspiele an der Simera Grundschule

Am Donnerstag (09.02.2017) fanden die alternativen Winterbundesjugendspiele in der winterlich geschmückten Turnhalle statt. Zu Beginn wärmten sich die Kinder auf. Dann erzählte Herr Julian Jakoby den Kindern die Geschichte vom Eisbären Knut (Fabian Schwarz). Aufgrund der Erderwärmung war seine Eisscholle geschmolzen. Alleine war er nicht in der Lage, sich ein neues Zuhause zu bauen. Daher benötigte er die Hilfe der Kinder. An vier Stationen erarbeiteten sie auf sportliche Art und Weise kleine Eisschollen, die am Ende die Heimat des Eisbären ergaben. Beim Eisangeln (Curling), Eisschnelllauf, Bobfahren und beim Skispringen konnten die Kinder ihr sportliches Talent beweisen. Alle Klassen durchliefen diesen Sportparcours. Am Ende traf sich die gesamte Schulgemeinschaft in der Turnhalle. In der Siegerehrung teilte Frau Silvia Sandrock den Kindern mit, dass durch ihre Hilfe der Lebensraum des Eisbären gesichert wurde. Als Dankeschön erhielten die Kinder zehn große „Eis“bälle, mit denen sie in den nächsten Wochen im Sportunterricht trainieren können. Frau Sandra Blaum danke im Namen aller Kinder und Kollegen Frau Silvia Sandrock, ihrem Organisationsteam und den Helfern für die tolle Vorbereitung des Raumes und der sportlichen Aktivitäten. Im Rahmen Übergang Kindergarten – Grundschule besuchten am 10.02.2017 die Kindergärten Hochstetten-Dhaun, Simmertal, Becherbach und Kirnsulzbach die Grundschule. Die jetzigen 3. Klassen durchliefen – zum gegenseitigen Kennenlernen – mit den Vorschulkindern den Eisparcours. Die Kindergartenkinder gingen stolz mit den selbst gebastelten Eisbären ihrer Paten nachhause.

12.Februar 2017

Klasse 2000 – Die Erstklässler der Simera Grundschule wurden zu Gesundheitsforschern

 

am 07.02.2017 ging es los. Zusammen mit der Klasse 2000 Gesundheitsberaterin, Frau Dressel, kam KLARO in die ersten Klassen der Simera Grundschule und erforschte mit den Kindern den Weg der Luft durch den Körper. Sie übten die KLARO-Atmung u.a. mit dem KLARO-Atemtrainer, liefen den Abenteuerpfad und bewegten sich vergnügt zur Musik beim 5-Minuten- Pausenspaß.

Pate und Sponsor dieses Programms an der Simera Grundschule ist für alle 10 Klassen der Hilfsfond für das Kirner Land, der durch Frau Isabell Lauf persönlich vertreten war.

Alle Kinder hatten sehr viel Spaß und konnten ihr Vorwissen einbringen. Zum Abschluss bekam jedes Kind noch eine Klaro-CD mit Bewegungs- und Entspannungsliedern geschenkt.

12.Februar 2017

Adventsfeier 2016

Am 21.12.16 nahm die Simera Grundschule an der Adventsfensteröffnung der Gemeinde Simmertaldsc_0057 teil. Zahlreiche Besucher konnten ein abwechslungsreiches und stimmungsvolles Programm erleben. Zunächst führten gegen 7.45 Uhr alle Schülerinnen und Schüler einen besinnlichen Tanz auf dem großen Schulhof auf und sangen dazu. Anschließend wurde das winterliche Fenster zum Thema „Die Schneeflocken tanzen“ an der Mensa feierlich eröffnet. Danach fand in der Turnhalle ein abwechslungsreiches adventliches Programm statt, an dem sich alle Klassen, die AG Yoga und der Schulchor in hervorragender Weise beteiligten. So gab es unter anderem eine Turnvorführung der Klasse 4b, einen türkischen Tanz der Klasse 3a und ein Gedicht der Klasse 3b. Als krönender Abschluss trat der Schulchor unter Leitung von Frau Hanne mit einem Adventslied auf. Die Chorkinder fanden dieses Lied aufgrund der passenden Bewegungen am Schönsten.

22.Dezember 2016

Eröffnung des Weltraum Leseclubs

Am 2. 12.16 wurde der Weltraumleseclub der Simera Grundschule feierlich eröffnet. Hierzu besuchten uns Frau Wiest von der Bürklestiftung und zahlreiche Eltern der teilnehmenden Kinder. Der Schulchor unter der Leitung von Frau Hanne startete mit Lied „Astronaut“ das abwechslungsreiche Programm. Mia Monz, Dawid Pioro und Clarissa Haubert aus der Klasse 1c trugen Gedichte vor. Unter der engagierten Leitung von Julian Jakoby (Erzieher im Praktikum) und Fabian Schwarz (FSJler) nehmen 15 Kinder des 1. und 2. Schuljahres jeden Freitag in der 5. Stunde dieses Angebot wahr. Beide erklärten, wie sich der Leseclub bisher entwickelt hat und Frau Rothenberger führte durch das Programm. Am Ende erhielten die Kinder ihre Leseausweise und Frau Wiest – stellvertretend für die Bürklestiftung – bekam als Dankeschön für die Finanzierung des Projektes von jedem Kind eine Rose. Mit einem gemütlichen Umtrunk klang die Veranstaltung aus.dsc_0013

5.Dezember 2016

Adventskalender der Bücherei Kirn

Vier Klassen der Simera Grundschadventskalenderule erhielten von der Bücherei in Kirn Adventskalender. Dafür bedanken sich die Kinder sehr.

5.Dezember 2016