Elternbriefe

Tolle Leistungen zeigten die Schülerinnen und Schüler der Klassen eins bis vier bei den Bundesjugendspielen

Top Wetter hatten sich die Schulleitung, die Lehrkräfte und die Kinder der Simera Grundschule für den Tag der Bundesjugendspiele ausgesucht. Die Klassen waren auf Höchstleistung getrimmt und allerbester Laune. Gemeinsam ging es zum Simmertaler Sportplatz am Flachsberg. Dort standen der Weitsprung, die Langstrecke 1000m bzw. 800m oder der 50m-Sprint und der Weitwurf an. Die kurzen Wartezeiten zwischen den einzelnen Disziplinen konnten sich die Kinder mit ihren Riegenführern im benachbarten Amrumpark vertreiben.

Anschließend gab es die traditionelle Pendelstaffel, die stufenweise a usgetragen wurde. Viele Elternteile unterstützten die Lehrkräfte und waren bei den Bundesjugendspielen dabei. Herzlichen Dank dafür!

Zum Schluss gab es noch ein Fußballspiel, Erwachsene gegen Kinder. Dieses Mal jubelten die Kinder, die dieses Spiel 1:0 gewannen, da Fabian Schwarz leider seine fußballerische Motivat ion, war er doch eigentlich der Schiedsrichter, nicht zurückhalten konnte und seine Tore deshalb nicht gewertet werden konnten.

Bei der Siegerehrung herrschte dann großer Jubel. Alle Kinder der Klassen eins bis vier bekamen Urkunden. Einen besonders großen Applaus erhielten die Schulsieger Lio Weinz und Jule Setz, beide Klasse 3b, sowie alle Jahrgangsbesten, die aus den Händen von Sportlehrerin Silvia Sandrock und stellvertretender Schulleiterin Petra Hanne die Ehrenurkunden und kleine Geschenke für ihre herausragenden Leistungen überreicht bekamen.

Juni 25th, 2017 under Aktuelles.