Schulleitung

Unterstützung

Elternbriefe

EINVERSTÄNDNISERKLÄRUNGEN AB 07.05.2019

Simera​Grundschule
Schulstraße​55618 Simmertal
Tel.: 06754/415​Fax: 963 189
E-Mail: info@gs-simera.de
Homepage: www.gs-simera.de

Einverständniserklärungen ab 07.05.2019

Vorname/Name des Schülers/der Schülerin:_________________________
bisher besuchte Schulen:_____________________________________________________
Diese Erklärung gilt – sofern sie nicht widerrufen wird – für die gesamte Grundschulzeit unseres Kindes.
Sollte sich etwas ändern, gebe ich der Schule umgehend Nachricht.
Alle Staatsangehörigkeiten des Kindes: _________________________________________
Geburtsland des Kindes:_____________________________________________________
Nichtdeutsche Verkehrssprache in der Familie/im häuslichen Umfeld:___________________
Teilnahme am Religionsunterricht: ev​​​rk​​keine​
Einschulungsdatum:__________________
Sorgeberechtigt​​Vater ​​ja ​​nein
​​​Mutter​​ja​​nein
Kiga – GS

Wir sind damit einverstanden, dass sich Kindergarten und Grundschule über unser Kind austauschen.
□ Ja
□ Nein
Bilder

Wir sind einverstanden, dass Einzel- und Gruppenaufnahmen meines Kindes nur mit der Nennung des Vornamens durch Fotografen und Schulpersonal gefertigt werden dürfen.
□ Ja
□ Nein
Wir sind damit einverstanden, dass ein Klassenfoto unseres Kindes angefertigt und in Zeitungen und auf unserer Homepage veröffentlicht werden darf.

□ Ja
□ Nein
Wir sind damit einverstanden, dass Fotos meines Kindes nur mit der Nennung des Vornamens in Zeitungsberichten veröffentlicht werden.
□ Ja
□ Nein
Wir sind damit einverstanden, dass Fotos unseres Kindes bei Veranstaltungen angefertigt werden, die von der Schule in geeigneter Weise (z. B. auf der Homepage unserer Schule, in der Presse) veröffentlicht werden.
□ Ja
□ Nein

GTS

Unser Kind soll an der GTS teilnehmen.
□ Ja
□ Nein
□ Ich überlege
noch.

telefon. Kontakt

Wir haben folgende Telefonnummer und Notfallnummern:

Name der Kontaktperson
Beziehung der Kontaktperson zum Kind
Telefonnummern

Falls sich Nummern oder Personen ändern, teile ich das unverzüglich mit!
Wir sind damit einverstanden, dass unsere Telefonnummer den Eltern und Schülern der Klasse unseres Kindes mitgeteilt wird.
□ Ja
□ Nein
Aushänge in der Schule

Wir sind damit einverstanden, dass Projektarbeiten und Bilder vom Kunstunterricht unseres Kindes im Schulhaus ausgestellt werden.
□ Ja
□ Nein
Wir sind damit einverstanden, dass Texte unseres Kindes im Schulhaus veröffentlicht werden.
□ Ja
□ Nein
Gesundheit
Die Eltern unterrichten die Schule über eine offensichtliche oder vermutete Beeinträchtigung des Kindes.
Hat Ihr Kind offensichtliche oder vermutete Defizite?

Lehrkräfte, Betreuungsmamas und das Personal der GTS der Simera Schule sind befugt, Zecken bei Ihrem Kind zu entfernen. Bevor wir die Zecke entfernen, werden wir natürlich versuchen, Sie telefonisch zu erreichen oder werden die entsprechende Körperstelle markieren und das Zeckenziehen im Hausaufgabenheft vermerken.

Um eine Ausweitung von Läusebefall innerhalb der Grundschule zu vermeiden, ist es sinnvoll, dass bei einem begründeten Verdacht die Lehrkraft befugt ist, den Kopf des betroffenen Kindes zu untersuchen.

□ Ja
□ Nein
Wir sind damit einverstanden, dass die Lehrpersonen/das Betreuungspersonal und das Personal der GTS bei unserem Kind Zecken entfernen.
□ Ja
□ Nein
Wir haben die Information der Unfallkasse Rheinland-Pfalz zum Thema „Zecken lauern nicht nur im Gras“ erhalten.
□ Ja
□ Nein
Wir sind damit einverstanden, dass die Lehrpersonen/das Betreuungspersonal und das Personal der GTS den Kopf unseres Kindes bei Läuseverdacht untersuchen.
□ Ja
□ Nein
Wir sind damit einverstanden, dass unser Kind am Schulobstprogramm teilnimmt.
□ Ja
□ Nein
Wir sind damit einverstanden, dass unser Kind am Schulmilchprogramm teilnimmt.
□ Ja
□ Nein
Bei unserem Kind liegen folgende Allergien vor:
_____________________________________________________________

Wir haben ein Merkblatt „Belehrungen zum Infektionsschutzgesetz für Eltern“ erhalten.
□ Ja
□ Nein
Wir wurden darüber belehrt, dass wir die Schule über ansteckende Krankheiten informieren müssen.

□ Ja
□ Nein
Wir wurden über einen Elternbrief über das Projekt Klasse 2000 informiert.
□ Ja
□ Nein
Uns wurde der Elternbrief „Tragen von Uhren und Schmuckstücken im Sportunterricht“ ausgehändigt.
□ Ja
□ Nein

Schulsozialarbeit

Wir sind damit einverstanden, dass sich die Schulsozialarbeiterin/der Schulsozialarbeiter mit Kollegen der Schule über unser Kind austauschen.
□ Ja
□ Nein
Lesen

Uns sind die Verhaltensregeln in der Bücherei der Simera GS bekannt.
□ Ja
□ Nein
Uns ist bekannt, dass es an der GS Simera Leseeltern gibt. Hierzu haben wir einen Elternbrief erhalten.
□ Ja
□ Nein
Unser Kind darf durch Leseeltern gefördert werden.

□ Ja
□ Nein
Wir wurden in einem Elternbrief informiert, dass es Lesementoren an der Schule gibt.
□ Ja
□ Nein
Unser Kind darf durch Lesementoren gefördert werden
□ Ja
□ Nein
Datenschutz

Wir haben den Datenschutzinformationsbrief erhalten.
□ Ja
□ Nein
Wir sind damit einverstanden, dass Notfallinformationen unseres Kindes und unsere Einverständnisse im Klassenbuch aufgeführt werden dürfen, damit Klassenlehrer und Fachlehrer schnell reagieren können.
□ Ja
□ Nein
Wir sind damit einverstanden, dass der Vorname und die Klasse unseres Kindes auf der Entschuldigungs- und der Geburtstagstafel erscheinen.
□ Ja
□ Nein
Wir sind damit einverstanden, dass Wettbewerbsergebnisse mit Namen, Vornamen und Klasse im schulischen Rahmen veröffentlicht werden.
□ Ja
□ Nein
Wir sind damit einverstanden, dass von unserem Kind nur mit Nennung des Vornamens Film- und Tonaufnahmen zu unterrichtlichen Zwecken gemacht werden dürfen.
□ Ja
□ Nein
Wir sind damit einverstanden, dass Fotos, Film- und Tonaufnahmen unseres Kindes nur mit Nennung des Vornamens auf der Homepage der Schule veröffentlicht werden.
□ Ja
□ Nein
Wir sind damit einverstanden, dass von unserem Kind nur mit Nennung des Vornamens schriftliche digitale Arbeitsergebnisse zu unterrichtlichen Zwecken gemacht werden dürfen.
□ Ja
□ Nein
Wir sind damit einverstanden, dass von unserem Kind nur mit Nennung des Vornamens schriftliche digitale Arbeitsergebnisse auf der Homepage der Schule veröffentlicht werden dürfen.

□ Ja
□ Nein
Schulweg/Bus

Die Schülerjahresfahrkarten werden in zwölf Monatsabschnitten ausgegeben.
Bei Verlust des kompletten Bogens wird eine Ersatzgebühr in Höhe von 40,00 Euro fällig.
Dies kann natürlich vermieden werden, wenn die jeweils restlichen Abschnitte sicher zu Hause verwahrt werden. Verliert der Schüler/die Schülerin erstmalig einen Monatsabschnitt, so bekommt er/sie eine einmalige kostenlose Fahrtberechtigung (vorläufiger Fahrausweis) bis zum Monatsende.
Nach den Tarifbestimmungen kann nur ein einmaliger Verlust gemeldet werden. Bei nochmaligem Verlust gibt es keinen weiteren Ersatz, auch nicht in Form einer vorläufigen Fahrtberechtigung. Zu diesem Thema haben wir einen Elternbrief erhalten.
□ Ja
□ Nein

Wir haben durch einen Elternbrief Kenntnis davon genommen, dass der Versicherungsschutz erlischt, wenn unser Kind vom üblichen Schulweg abweicht.
□ Ja
□ Nein
Datum:

Unterschrift eines Sorgeberechtigten:

2.September 2019

Versicherungsschutz beim Abweichen vom üblichen Schulweg

Simera​Grundschule
Schulstraße​55618 Simmertal
Tel.: 06754/415​Fax: 963 189
E-Mail: info@gs-simera.de

​​​​​​​​
Sehr geehrte Eltern des ersten Schuljahres,

das Schreiben der Unfallkasse Rheinland-Pfalz , Andernach, vom 06.10.1998 möchten wir Ihnen nachstehend zur Kenntnis geben.
Versicherungsschutz beim Abweichen vom üblichen Schulweg
Ein Schüler ist auf dem direkten Weg zwischen Wohnhaus und Schule bzw. auf dem entsprechenden Rückweg gesetzlich unfallversichert.
Bei einer Abweichung vom direkten Weg hängt der Versicherungsschutz davon ab, aus welchen Gründen die Abweichung erfolgt. Bei Gründen, die in der Beschaffenheit des Weges liegen oder schulisch bedingt sind, bleibt der Versicherungsschutz auf dem Umweg erhalten.
B e i s p i e l e:
– Der Schüler muss einen Umweg machen, weil eine Straßenbaustelle das Weiterkommen auf dem direkten Weg verhindert.
– Der Schüler fährt z.B. mit dem PKW oder dem Fahrrad zur Schule und wählt einen Weg, der länger als der übliche Weg ist, dafür aber verkehrsgünstiger.
– Der Schüler kauft nach Schulschluss in einer Seitenstraße des direkten Weges ein Schulbuch, das er am nächsten Tag in der Schule benötigt.
In diesen Fällen besteht auch auf den Wegen Versicherungsschutz, weil das Motiv für den Umweg schulisch bedingt (Kauf eines Schulbuchs) oder verkehrsbedingt war.
Umwege aus privaten Gründen stehen nicht unter Versicherungsschutz.
B e i s p i e l: Der Schüler macht einen Umweg, um sich Süßigkeiten zu kaufen. In diesem Fall endet der Versicherungsschutz mit dem Verlassen des direkten Weges und beginnt wieder mit dem Erreichen des direkten Weges, allerdings nur dann, wenn die Unterbrechung nicht länger als zwei Stunden gedauert hat. Hat also der Schüler länger als zwei Stunden eingekauft, besteht für den gesamten restlichen Heimweg kein Versicherungsschutz mehr, also auch nicht für den direkten Weg, den der Schüler nach seinem Umweg wieder erreicht hat. Eine Ausnahme vom fehlenden Versicherungsschutz auf Umwegen lässt die Rechtsprechung für den Fall des sogenannten Dritten Ortes zu. Wenn der Schüler z.B. mit einem Klassenkameraden zu dessen Wohnung geht, um dort gemeinsam Hausaufgaben zu machen oder zu spielen und er hatte die Absicht, sich bei seinem Klassenkameraden eine gewisse Zeit aufzuhalten –die Rechtsprechung fordert als untere Grenze zwei Stunden-, kann das Haus des Freundes als Endpunkt des Heimweges angesehen werden mit der rechtlichen Folge, dass (nur) der Weg zwischen Schule und Wohnhaus des Freundes als (versicherter) Heimweg gilt. Eine Ausweitung des Versicherungsschutzes hat das Sozialgesetzbuch (SGB) VII gebracht, das am 01.01.1997 in Kraft getreten ist. So besteht in dem obigen Beispiel Versicherungsschutz für den gesamten Weg (Weg zwischen Schule und Wohnung des Freundes und restlicher Heimweg), wenn der Klassenkamerad nicht „aus Freundschaft“ besucht wird, sondern weil die Abweichung vom unmittelbaren Weg darauf beruht, dass das Kind wegen der beruflichen Tätigkeit eines Elternteils fremder Obhut anvertraut wird (§ 8 Abs. 1 Nr. 3 SGB VII). Die Vorschrift setzt nicht die gleichzeitige Abwesenheit beider Elternteile aus beruflichen Gründen voraus. Der Grund für die Unterbringung kann allein in der beruflichen Tätigkeit eines Elternteils liegen, jedoch muss der andere zur Betreuung des Kindes außer Stande sein. Die Dauer des Aufenthaltes bei dem Klassenkameraden spielt in den Fällen des § 8 Abs. 1 Nr. 3 SGB VII keine Rolle. Wir bitten Sie, die Anordnungen der Unfallkasse zu befolgen und verbleiben mit freundlichen Grüßen

N. Rothenberger, Rektorin​​​P. Hanne, Konrektorin

2.September 2019

Einsatz von Leseeltern

Simera​Grundschule
Schulstraße​55618 Simmertal
Tel.: 06754/415​Fax: 963 189
E-Mail: info@gs-simera.de

​​​​​​​​​
Einsatz von Leseeltern in allen Klassen unserer Schule

Sehr geehrte Eltern,

das Qualitätssicherungskonzept unserer Schule sieht Maßnahmen vor, die Lesefähigkeit unserer Schülerinnen und Schüler zu stärken.
Zur individuellen Förderung leseschwächerer und –stärkerer Schülerinnen und Schüler werden wir in allen Klassen versuchen Leseeltern zu gewinnen.
Leseeltern, das können neben den Mamas und Papas auch Omas, Opas und andere Interessierte sein, die selbst großen Spaß am Lesen haben und regelmäßig (einmal die Woche) in die Schule kommen können. Mit der Bereitschaft dieses Ehrenamt auszuüben, gehen die Leseeltern auch die Verpflichtung der Verschwiegenheit ein. Außerdem müssen Leseeltern ein polizeiliches Führungszeugnis vorlegen. Dieses wird für sie kostenneutral von der VG erstellt.
Die Anleitung erfolgt durch die jeweiligen Lehrkräfte. Sie bereiten den Lesestoff vor und wählen die zu fördernden Kinder aus.
Wir bitten von Ihnen Ihr Einverständnis, dass Ihr Kind mit Leseeltern arbeiten darf.
Wir würden uns freuen, wenn Sie selbst Lesemutter oder –vater werden wollen.
Geben Sie Ihre Meldung auf dem angefügten Rücklaufzettel an.
Bitte achten Sie aber darauf, dass beschäftigte des Landes Rheinland-Pfalz leider keinen Ehrenamtsvertrag als Leseeltern eingehen düfen.
Die Klassenlehrerinnen und –lehrer werden nach Auswerten der Meldungen mit den künftigen Leseeltern den Einsatz absprechen.

Mit freundlichen Grüßen

N. Rothenberger, Rektorin​​​P. Hanne, Konrektorin

2.September 2019

Fasching am Dreieck

Am 8.2.18 war es wieder einmal so weit. Die ganze Schule machte sich um 10 Uhr auf den Weg zum Dreieck in Simmertal. Angeführt wurde der lange Umzug von einem Wagen eines Simmertaler Faschingsvereins. Dort angekommen war für das leibliche Wohl der Kinder bestens gesorgt. Für diese gelungene Aktion danken die Schülerinnen und Schüler der Simera Grundschule allen beteiligten Vereinen und Gruppierungen sehr.

10.Februar 2018

Sternsingeraktion 2018

Am 12.1.18 fand die diesjährige Sternsingeraktion an unserer Schule statt. Zwei Sternsingergruppen besuchten mit zwei Müttern alle Klassen. Die Aktion erbrachte 262,87 Euro. Vielen Dank den Spendern, der Organisatorin Frau Setz und den beiden Helferinnen.

12.Januar 2018

Adventsfensteröffnung an der Simera Grundschule in Simmertal

Auch im Jahr 2017 nahm die Simera Grundschule wieder an der Adventsfensteraktion der Gemeinde Simmertal teil. Das Programm startete mit einem tollen kleinen Theater in der Pausenhalle, welches die drei Leseclubs zum Thema „Jeder ist einzigartig“ unter der Leitung von Nicole Hornberger eingeübt hatten. Anschließend marschierten alle Kinder am hell beleuchteten Adventsfenster vorbei.
Danach trafen sich Eltern, Lehrer, Besucher und Kinder in der Turnhalle zu einem bunten weihnachtlichen Programm. Alle Klassen beteiligten sich mit Liedern und Gedichten. Da hatten beispielsweise die zweiten Klassen gemeinsam das Musical „Der Weihnachtsgast“ einstudiert. Dies erinnert daran, dass viele Menschen unter der vorweihnachtlichen Hektik die richtige Kommunikation mit ihren Mitmenschen vergessen. Der Weihnachtsgast zeigt einer Familie auf, was wirklich wichtig im Leben ist.
Unsere FSJlerin Frau Franziska Leber stellte vor, was in den GTS-Workshops der letzten Wochen entstanden war. Die Klasse 4c hatte einen modernen RAP zum Zauberlehrling einstudiert.
Am Ende sangen alle Kinder das Lied „Vom Himmel hoch“.
Eltern gaben anschließend die Rückmeldung, dass es eine hervorragende adventliche Veranstaltung gewesen sei.

23.Dezember 2017

Lebkuchenhaus-Wettbewerb

In der Vorweihnachtszeit bastelte die Klasse 4a mit Frau
Rusch und Frau Schalper ein Lebkuchenhaus, welches
die Klasse als Wettbewerbsbeitrag in Mainz einreicht.
Die Schulgemeinschaft wünscht der Klasse 4a viel
Glück.

16.Dezember 2017

Workshopnachmittage im GTS

Liebe Eltern, liebe Ganztagskinder,

 

wir haben für einige Nachmittage besondere Workshops gebucht:

  • Im Monat November (06.11. – 14.11.17) wird uns Frau Herrmann-Rathgeb besuchen und mit den Kindern je zwei Einheiten zum Thema Schwarzlichttheater durchführen. Bitte geben Sie Ihrem Kind dafür unbedingt eine schwarze Hose, schwarze Strümpfe und ein langarmiges schwarzes Oberteil mit. Wir hoffen sehr, dass wir das Ergebnis filmen und an der Adventsfensteröffnung am 21.12.1017 zeigen können.
  • Außerdem erhalten die Kinder die Gelegenheit, am 21.11.17 und am 18.11.17 türkisch zu kochen.
  • Im Monat Dezember (12.12. – 19.12.17) kommt der Zauberer Atschy aus Odernheim und führt in Gruppen von max. 6 Kindern eine eigene Zaubershow zum Mitmachen durch.
  • Im Monat Januar (15.01. – 18.01.18) wird der Ergotherapeut David Werking den Kindern beibringen, wie Körbe geflochten werden.
  • Im Monat Februar experimentieren die Kinder mit verschiedenen Lichtquellen und lernen das Schattentheater kennen.
  • Weitere Zusagen für Höhepunkte in unserem Ganztagsbereich haben wir für Jiu Jiutsu, Trommeln und den Besuch eines Kunstschmiedes.

 

Wir freuen uns sehr, diese Angebote durchführen zu können und hoffen auf weitere Highlights in den folgenden Monaten. Sollten Sie Ideen und Ansprechpartner wissen, melden Sie sich gerne bei uns.

5.November 2017

Polizeipuppenbühne

Die Polizeipuppenbühne hat in Simmertal die Vorschulkinder und Schulkinder der ersten und zweiten
Klassen zu den Themen „Bescheid sagen“, „Überqueren der Fahrbahn“, „Nein sagen“, „Diebstahl“ und
„Polizeinotruf 110“ in Unterrichtsstunden und einem Puppenspiel informiert. Außerdem fand eine sehr
gut besuchte Elterninformationsveranstaltung statt.
Kindgerecht und sehr zugewandt erarbeitete Herr Hinkelmann im Vorfeld des Puppenspieles mit den
Kindern das richtige Verhalten. An der Aufführung selbst waren alle fasziniert und gefangen genommen
von dem wunderschönen und lehrreichen Spiel. Die Kinder tauchten ein in die Handlung und warnten die Puppen vor Gefahren und falschen Handlungsweisen. Sehr wertvoll waren auch die danach
durchgeführten praktischen Übungen im Straßenverkehr. In Kleingruppen lernten die Vorschulkinder und Schulkinder das richtige Verhalten beim Überqueren von Straßen. Auch auf Schwierigkeiten wurde
hingewiesen und gemeinsam überlegt, wie diese zu bewältigen sind.
Als Hausaufgaben haben alle Schüler aufbekommen, dass sie bis Silvester ihre Eltern bei gemeinsamen
Spaziergängen über die Straßen führen sollten, damit nie wieder vergessen wird, wie es richtig geht.

31.Oktober 2017

Medienkompetenzschule

Die Simera Grundschule wurde im Sommer 2017 ausgewählt, Medienkompetenzschule zu sein. Am 13.09.17 bekamen wir unsere Ernennungsurkunde.

Das Kollegium macht sich auf den Weg sich so fortzubilden, dass in den kommenden Jahren Tablets im Unterricht eingesetzt werden.

E-Learning, Information, Kommunikation und gemeinsames Lernen im Internet haben in allen Fächern eine stärkere Rolle eingenommen. Von den Projektschulen wurden fachübergreifende Konzepte zur systematischen individuellen Medienkompetenzförderung und Lernszenarien für ein schülerzentriertes, selbstgesteuertes und individuelles

(Online-)Lernen entwickelt.
Die Bereitstellung hochwertiger Bildungssoftware und die Schulung von Lehrkräften, insbesondere im Einsatz von interaktiven Präsentationseinheiten im Unterricht, sind zum festen Bestandteil einer zeitgemäßen Unterrichtsgestaltung geworden. Dies soll, orientiert an den weiteren Entwicklungen digitaler Medien, in den kommenden Jahren fortgeführt und weiterentwickelt werden.

14.September 2017