Schulleitung

Unterstützung

Elternanschreiben des Ministeriums für Bildung

1.Dezember 2020

Lieber Förderverein,

alle Kinder und Kollegen danken Ihnen recht herzlich für die Weckmannaktion am 11.11.20.

Das war eine tolle Überraschung!

11.November 2020

Dunkelheit vergeht nicht

„Dunkelheit vergeht nicht, indem man sie bekämpft, sondern indem man Licht in sie bringt.“
Nach dem Vorbild vieler anderer Gemeinden wollen auch wir in Simmertal die Geschichte von St Martin lebendig werden lassen.
Indem wir ein Fenster, das zur Straße zeigt mit einer Laterne zum Leuchten bringen, teilen wir unsere Freude und unsere Hoffnung.
Bitte meldet euch bis zum 07.11.2020 unter Angabe eurer Adresse per Telefon oder WhatsApp bei
Sandra Weiss 06754/945268 Mobil: 0170/4118599 Christina Bleisinger 01627302141
Am
10.11.2020 zwischen 16 und 18 Uhr
werden als Belohnung fürs Dekorieren dann Weckmänner, die von der Gemeinde gespendet werden, an alle teilnehmenden Kinder verteilt. Es wird kurz klingeln- und schwups liegt er vor der Tür☺ Ihr spaziert dann mit euren Familien durchs Dorf und schaut euch die schön dekorierten Fenster an.

Dunkelheit vergeht nicht

3.November 2020

Sandkasten


Die Schülerinnen und Schüler der Simera Grundschule danken dem Förderverein für das Austauschen des Sandes im Sandkasten.

3.November 2020

Am 30.09.2020 nahmen wir am Aktionstag “Jugend trainiert” teil

200915 Ankündigung Presseinformationen

Am 30. September 2020, dem Aktionstag „Jugend trainiert für Olympia & Paralympics“, waren bundesweit alle dazu eingeladen, sich gemeinsam zu bewegen. Auch die Kinder der Simera Grundschule nahmen mit Freude daran teil. In vielfältigen Angeboten, die der kreativen Umsetzung der jeweiligen Klassenlehrer unterlagen, wurde das Motto #gemeinsambewegen umgesetzt. Hinter Namen wie Bewegungsparcours, Kreiswettlauf, Würfelworkout, Bewegungs-Bingo und Tanz standen Konzepte, die Spaß an der Bewegung und „miteinander“ vermittelten. Vor allem Letzteres kommt in diesen Zeiten zu kurz. Umso schöner, dass es Aktionen wie diese gibt.

Aktionstag Sport.pdf überarbeitet

200930_PM_zum_Aktionstag_Jugend_trainiert_Bilanz

24.September 2020

Einschulung 2020

Unsere Einschulungsfeier fand am 18.8.20 coronabedingt zeitversetzt für unsere ersten Klassen auf dem kleinen Schulhof zum Thema „Zeit“ statt. Ein herzliches Dankeschön an Frau Zumbro-Neuberger für die netten Worte.

19.August 2020

Informationen zum Start ins neue Schuljahr

• Alle Schüler der Klassen 2 – 4 starten am 17.8.20.
• Sollte Ihr Kind Krankheitssymptome aufweisen, darf es nicht zum Unterricht kommen. Genauere Informationen erhalten Sie mit einem Elternbrief am Montag durch Ihre Kinder.
• Jedes Kind bringt mind. zwei Masken mit.
• Der Ganztagsunterricht incl. Freitagsbetreuung bis 15.45 Uhr finden statt.
• Die Kinder der Klassen 2 – 4 können zuerst die Schulbücher und anschließend die Materialien im Laufe der ersten Woche mitbringen.
• Eltern dürfen nur aus wichtigen Gründen und nach vorheriger Anmeldung im Sekretariat das Schulgebäude betreten. Bitte denken Sie an das Eintragen in die Besucherliste.
• Die Förderung durch Leseeltern und Lesementoren sowie der Pausenverkauf werden bis auf Weiteres ausgesetzt.
• Unterricht nach Stundentafel – incl. Sport- und Musikunterricht – finden unter bestimmten Hygienevorgaben statt.
• Beim Frühstücken sollen keine Frühstücksunterlagen verwendet werden.
• Elternvertretungswahlen finden statt. Auf andere Elternabende wird derzeit verzichtet. Informationen werden den Eltern schriftlich mitgeteilt.
• Bitte informieren Sie sich immer auf unserer Homepage.
• Der Feuerprobealarm findet unter Hygienemaßnahmen statt.
• Am 17.8.20 findet die Schulbuchausleihe in der Bücherei unter Hygienevorschriften statt. Achten Sie bitte auf die orangenen und weißen Pfeile (Wegführung). Die Besucherliste liegt im Sekretariat aus. Bitte gehen Sie nach der Schulbuchausleihe dorthin.
• Die Einschulung findet – wie geplant- zeitversetzt auf einem separaten Schulhof statt. Achten Sie bitte auf die ausgeschilderte Wegführung und das Eintragen in die Anwesenheitsliste.

Wir freuen uns schon jetzt auf einen guten Start ins Schuljahr 20.21!

Informationen zum Schulstart 20/21

13.August 2020

Elternanschreiben des Ministeriums für Bildung zum Schuljahresbeginn

Anschreiben Eltern Schuljahresbeginn

Weitere wichtige Informationen, wie der aktuellen Hygieneplan unserer Schule, sowie der Hygieneplan des Landes finden sich im Downloadbereich dieser Seite.

13.August 2020

Umgang mit dem Corona-Virus im neuen Schuljahr

Ministerium für Bildung | Postfach 32 20 | 55022 Mainz

An alle Eltern
in Rheinland-Pfalz

DIE MINISTERIN

Mittlere Bleiche 61

55116 Mainz Telefon 06131 16-0

Telefax 06131 16-41 10
poststelle@bm.rlp.de
www.bm.rlp.de

3. Juli 2020

Umgang mit dem Corona-Virus im neuen Schuljahr

Sehr geehrte Eltern, sehr geehrte Sorgeberechtigte,

die zurückliegenden Wochen haben uns allen sehr viel abverlangt. Gemeinsam haben wir es erreicht, dass sich das Infektionsgeschehen bisher günstig entwickelt hat.

Angesichts dieser positiven Entwicklung konnten die Schulen schrittweise ihren Betrieb wiederaufnehmen und immer mehr Schülerinnen und Schülern Präsenzunterricht an­bieten. Die aktuelle Lage ermöglicht und gebietet es nun, nach den Sommerferien den Regelbetrieb in allen Schulformen und allen Schulen wiederaufzunehmen. Vorrangiges Ziel für das gesamte Schuljahr 2020/2021 ist es, einen durchgehenden Regelbetrieb für alle Schülerinnen und Schüler zu ermöglichen.

Aufgrund der andauernden Corona-Pandemie werden jedoch weiterhin Infektions­schutz- und Hygienemaßnahmen beachtet werden müssen. Trotz dieser Maßnahmen werden unter Umständen auch im kommenden Schuljahr Einschränkungen des Regel­betriebs nicht gänzlich zu vermeiden sein.

Gemeinsam können wir auch weiterhin durch unser Verhalten dazu beitragen, das In­fektionsgeschehen günstig zu beeinflussen. Ich bitte Sie daher sehr herzlich, in unse­rem gemeinsamen Interesse für einen regulären Schulbetrieb die folgenden Hinweise sorgfältig zu beachten:

Wenn Sie bei Ihrem Kind Symptome wie z.B. Schnupfen, Fieber, Halsschmer­zen, trockener Husten, Kopf- und Gliederschmerzen, Durchfall, Verlust von Ge­schmacks-/ Geruchssinn, Atemprobleme bemerken, muss Ihr Kind zuhause blei­ben. Lassen Sie in diesem Fall unbedingt durch Ihre Haus- bzw. Kinderärztin oder Ihren Haus- bzw. Kinderarzt nach telefonischer Absprache einen Test auf SARS-CoV2 durchführen. Erst wenn dieser Test negativ ist, kann Ihr Kind die Schule wieder besuchen.
Wenn der Test positiv ausfällt, wird durch das Gesundheitsamt eine 14-tägige Quarantäne angeordnet. Diese kann bei nicht bestehenden oder nur geringfügig ausgeprägten Krankheitszeichen zuhause (Heimquarantäne) oder in seltenen Fällen, sofern eine stationäre Behandlung sinnvoll erscheint, im Krankenhaus erfolgen. In diesem Fall informieren Sie bitte umgehend auch die Schulleitung.
Eine Entlassung aus der Quarantäne – ohne vorangegangenen Krankenhaus­aufenthalt (leichter Krankheitsverlauf) – kann frühestens 14 Tage nach Symptom-beginn und mindestens 48 Stunden Symptomfreiheit erfolgen. Erst dann kann Ihr Kind die Schule wieder besuchen.
Wenn bei Ihrem Kind Symptome während der Unterrichtszeit auftreten, wird die Schule Ihr Kind isolieren und Sie umgehend informieren, damit Sie Ihr Kind ab­holen können. Auch dann lassen Sie bitte unbedingt durch Ihre Haus- bzw. Kin­derärztin oder Ihren Haus- bzw. Kinderarzt nach telefonischer Absprache einen Test auf SARS-CoV2 durchführen.
Eine 14-tägige Quarantäne wird auch dann angeordnet, wenn Ihr Kind engen Kontakt zu einer infizierten Person hatte, bei der SARS-CoV-2 nachgewiesen wurde. Am fünften Tag nach dem Kontakt zu dieser Person wird Ihr Kind durch das Gesundheitsamt auf das Coronavirus getestet, um eine etwaige Infektion frühzeitig nachweisen zu können. Eine frühere Testung könnte zu falschen Er­gebnissen führen.
Wenn es einen Fall einer positiv getesteten Person in der Schule Ihres Kindes gibt, wird nach fallbezogener Einschätzung des Gesundheitsamtes das jeweilige Umfeld (Klasse, Kurs, Klassen-/Kursstufe, Arbeitsgemeinschaft etc.) bis hin zur gesamten Schule getestet, auch wenn keine Symptome vorliegen und kein direkter Kontakt zu der infizierten Person bestand.
Das Gesundheitsamt entscheidet in eigener Zuständigkeit im Rahmen einer Risikobewertung, ob und wie lange einzelne Klassen, Kurse oder ganze Schu­len geschlossen werden müssen.
Wir weisen in diesem Zusammenhang darauf hin, dass die Schule verpflichtet ist, so­wohl den Verdacht einer Erkrankung als auch das Auftreten eines COVID-19 Falles in der Schule dem zuständigen Gesundheitsamt zu melden.

Sollten Sie weitere Fragen haben, können Sie sich an das für Sie zuständige Gesund­heitsamt wenden.

Mit freundlichen Grüßen

Reiner Schladweiler
Sprecher des
Landeselternbeirats
Rheinland-Pfalz

Dr. Stefanie Hubig
Ministerin für Bildung

Elternschreiben_03.7.20

6.Juli 2020

Gesund bleiben

Ein Thema, das selten präsenter war, als jetzt.
Wie kann ich mich ‘gesund ernähren‘, wie funktioniert eigentlich mein Körper und was tut mir gut? Das sind die Fragen, denen die Kinder in vier Jahren Grundschulzeit gemeinsam mit Gesundheitsförderin Frau Dressel nachgegangen sind.
Im Moment ist ‘alles anders‘. Ein Virus hat unser gesamtes Leben auf den Kopf gestellt.
Daher ist es umso schöner, dass Frau Dressel es sich nicht nehmen ließ, die Kinder noch einmal zu besuchen. Zusammen mit Klaro erinnerte man sich an all das, was man so gelernt und erfahren hatte. Als Gedankenstütze hatte Frau Dressel wie immer ein paar Überraschungen im Gepäck … genauer gesagt in ihrem Körbchen, dass zu Klasse 2000 mittlerweile schon genauso dazugehört, wie der kleine Klaro.
Zum Abschied bekam jedes Kind einen Klaro-Anhänger, der sie vielleicht noch ein Weilchen begleiten wird und sie immer daran erinnern soll, auf sich und ihren Körper zu achten.
Die Kinder bedankten sich ihrerseits mit einem ‘Blumen-Bild‘ – darauf in vielen bunten Blütenblättern zu lesen, wie viel Freude Klasse 2000 ihnen bereitet hat.
In diesem Sinne: Bleibt gesund!

19.Juni 2020